Abrechnung/Honorar - Patienteninformation

Meine Honorare sind auf der Grundlage der neuen Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) berechnet.

Behandlungskosten beim Heilpraktiker orientieren sich am Umfang einer Untersuchung und Behandlung, dem entsprechen Zeitaufwand, der Therapie und den einzusetzenden Material- und Technikkosten.

Ich informiere Sie vor Behandlungsbeginn über die bevorstehenden Kosten.

Der Heilpraktiker schließt mit seinem Patienten einen Dienstvertrag ab, der den Heilpraktiker zur Leistung der versprochenen Dienste verpflichtet (Behandlung der Krankheit mit dem Ziel der Linderung und Heilung in Abhängikeit der körpereigenen Regulationskräfte) und den Patienten zur Leistungsvergütung verpflicht.

Die Gebühren- / Honorarübersicht liegt in meiner Praxis aus.

Der Patient zahlt die Behandlungskosten jeweils nach der Behandlung  und muss eventuell auch mit zum Teil erheblichen Zuzahlungen zur Heilpraktikerrechnung und verordneten Medikamenten rechnen, wenn er privat- oder zusatzversichert ist.

Ich weise darauf hin, dass Behandlungskosten in einer Naturheilpraxis von den gesetzlichen Krankenkassen selten übernommen werden.

Wenn Sie bei einer Privatkasse versichert sind oder als Beamter beihilfefähig sind, kann, wie Sie wissen, der größte Teil der Behandlungskosten von dort übernommen werden.
Bitte erkundigen Sie sich möglichst vor Behandlungsbeginn in ‚Ihrem eigenen Interesse, in wieweit Ihre Krankenkasse sich an den Behandlungskosten beteiligt bzw. welche Behandlungen Sie vorher beantragen bzw. genehmigen lassen müssen (besonders im Bereich der Psychotherapie).

Ich empfehle Ihnen, Belege der Heilpraktiker-Rechnungen über´s Jahr zu sammeln und gegebenenfalls als außergewöhnliche Belastung beim Finanzamt einzureichen.

 

 

 

nach oben